webdesign, hosting, homepages

Musikalischer Faust in Selzach

Ab Samstag wird im Passionsspielhaus in Selzach die Oper «Faust Margarete» aufgeführt. Mit Charles Gounods Fünfakter startet die Sommeroper bereits in ihre zwölfte Inszenierung.

30 Jahre liegen zwischen der Uraufführung von Goethes «Faust I» und Charles Gounods fünfaktiger Oper «Faust Margarete»: Während Goethe seinen «Faust» 1829 auf die Bühne brachte, machte Gounod dies 1859. Weitere 155 Jahre später kommt das Stück im Passionsspielhaus Selzach zur Aufführung.

Alle zwei Jahre bietet das Team der Sommeroper dem Publikum in der Region und über diese hinaus eine Oper. Angefangen hatte 1989 alles mit Mozarts «Zauberflöte», gefolgt von der «Entführung aus dem Serail» bis zu «Hoffmanns Erzählungen» vor zwei Jahren (die detaillierte Liste gibt’s auf der Website der Sommeroper nachzulesen).

Die Atmosphäre im hölzernen Passionsspielhaus macht die Einzigartigkeit dieser Inszenierungen aus. 1895 entstand das Haus auf Initiative des Uhrenfabrikanten Adolf Schläfli und zehn Jahre lang wurden mehrere Aufführungsreihen des Selzacher Passionsspiels mit «lebenden Bildern» nach klassischen Gemälden inszeniert. 1949 erfolgte die letzte Renovation bzw. 1952 wurde die letzte Spielzeit durchgeführt.

Seit 1989 nun ist ein altbewährtes Team für die Sommeroper verantwortlich. Und dieses Leitungsteam mit Thomas Dietrich (Regie), Oskar Fluri (Bühnenbild/Ausstattung), Bruno Leuschner (musikalische Leitung), Georgia Eilert (Dramaturgie) und Pia Bürki sowie René Gehri (beide Produktionsleitung) wird auch heuer wieder dafür sorgen, dass die zwölfte Inszenierung ein Erlebnis sein wird. Das ambitionierte Produktionsteam arbeitet auf hohem Niveau: Bühnenbild, Inszenierung und Musik verschmelzen jeweils zu einem Gesamtkunstwerk, das nur während einer beschränkten Zeit – während zwei Wochen – genossen werden kann. Auf der Bühne stehen national und international bekannte Sängerinnen bzw. Sänger, begleitet von einem professionellen Orchester und einem versierten Chor.

Die vorhandene Infrastruktur wurde in den letzten Jahren laufend verbessert und ergänzt, so dass ein breites Opern-Repertoire gespielt werden kann. Im Gegensatz zu Openair-Veranstaltungen garantiert das Haus die Vorstellung bei jedem Wetter.

«Faust Margarete» von Charles Gounod; Sommeroper im Passionsspielhaus Selzach, vom 2. bis 16. August jeweils um 19 Uhr (am 10. August bereits um 17 Uhr). Tickets gibt’s hier, mehr Informationen auf der Website der Sommeroper.

Logo Zmitz300cont