adiheutschi.ch webdesign

Klein, aber fein

Morgen Freitag starten in Solothurn wieder die «Solothurn Classics». Für 2014 hat die Festivalleitung ein paar Änderungen vorgenommen, 2015 soll das Festival dann wieder im gewohnten Rahmen stattfinden.

Da die Finanzierung von «Solothurn Classics» 2014 nicht sichergestellt werden konnte, entschied sich die Festivalleitung für eine Änderung: Anstelle der zehntägigen Grossveranstaltung mit Openair-Aufführungen sind nun hochkarätig besetzte Rezitals geplant. Diese Rezital werden nicht unter freiem Himmel, sondern im Konzertsaal Solothurn stattfinden.

Die Solothurn Classics bleiben ihrem Qualitätssiegel treu und stellen den Besuchern drei hochkarätige Rezitalkonzerte vor. Am Freitag, 3. Juli, steht der Bariton Leo Nucci zusammen mit dem Italian Chamber Opera Ensemble auf der Bühne. Die Sopranistin Michèle Crider, die am 4. Juli zu hören ist, stand schon auf den grossen Opernbühnen der Welt. Am Samstag wird sie nun auch in Solothurn mit ihrer Gesangskunst und ihren Piani brillieren. Den Abschluss macht am Sonntag der Top-Tenor Mario Malagnini.

Während Leo Nucci und Michèle Crider mehrheitlich grosse Opernarien zum Besten geben werden, wird Mario Malagnini das Publikum mit traumhaften Liedern u.a. von Tosti verzaubern.


Details zum Programm und Vorverkauf: www.solothurnclassics.ch

Logo Zmitz300cont