webdesign, hosting, homepages

2015 - Zeit für ein kleines Resümee

CD-Neuerscheinungen, Kulturnacht, Popstars inkognito, eine zum Glück noch nicht abtreten wollende Schriftstellerin und 24 ausgewanderte Solothurnerinnen und Solothurner haben das Kulturjahr 2015 mitgeprägt.

Viel ist passiert im Solothurner Kulturjahr 2015. Begonnen haben wir das zmitz-Berichterstattungs-Jahr mit einer CD-Kritik der Band «Midland Stories». Weitere CDs und Bücher von Solothurner Kulturschaffenden durften wir uns anhören, durchschmökern. Wir fühlten diversen Musikerinnen und Musikern mit 13 Fragen auf den Zahn. Durften bei kulturengagierten Personen «inegüxle». Wir haben über Umwege von einem Privat-Auftritt eines früheren Pop-Stars in Solothurn erfahren. Durften bei «Out Sea» Backstage verfolgen, was Solothurner Bands so antreibt. Wir haben uns als Team ins umfangreiche Programm der Solothurner Kulturnach gestürzt und live berichtet, was wir alles so erlebt haben. Wir haben uns in Theatersäle, Kinos, Clubs, Museen, an Openairs und auf die Gasse begeben. Und zum Abschluss des Jahres haben wir 24 Solothurner Kulturschaffende oder -interessierte vorgestellt, die im Ausland ansässig und tätig sind. Wir haben erfahren, was diesen Leuten fehlt: von Klassikern wie Schoggi über Käse bis hin zu Migros-Jogurt, das Kofmehl oder einfach die Altstadt, Bergluft oder Familie und Freunde ist alles dabei.

So bleibt uns nur noch «DANKE» zu sagen. Den Kulturinstitutionen, die uns immer wieder ohne weiteres ihre Türen öffnen, den Kultürchen-Personen, die sich für unseren Adventskalender Zeit genommen haben, den Kulturschaffenden für viele spannende Live-, Lese- und Musikgenuss-Stunden. Wir freuen uns auf ein ereignisreiches 2016 - wer wissen will was so läuft. Hier findet ihr einen ersten Überblick.

Alles Gute fürs neue Jahr - und: «UFWIEDERLÄSE!»

 

Logo Zmitz300cont