Der Film-Virus grassiert in Solothurn seit 56 Jahren und damit 55 Jahre länger als Corona. Folglich lässt er sich auch nicht von der Pandemie unterkriegen: Wie geplant finden die Solothurner Filmtage ab 20. Januar statt, wenn auch ein bisschen anders. Wie, weiss zmitz-Blogger Fabian Gressly.

Wann finden die Solothurner Filmtage statt?
Die Filmtage dauern, wie seit jeher vorgesehen, vom 20. bis 27. Januar. Eröffnet werden sie am Mittwoch übernächster Woche mit dem Eröffnungsfilm «Atlas» von Niccolò Castelli um 20 Uhr. Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist, wird auch dieses Jahr der Bundespräsident als Ehrengast mit von der Partie sein: Guy Parmelin. Übertragen wird die Eröffnung, die selbstredend nicht als öffentlicher Anlass in der Reithalle stattfindet, auf SRF, RTS und RSI sowie auf der Website der Solothurner Filmtage. Auch die Nacht der Nominationen kann online mitgeschaut werden. Und zwar am Montag, 25. Januar 2021, 20 Uhr, auf solothurnerfilmtage.ch oder quartz.ch. Gastgeberin ist Rapperin Big Zis mit Freunden.

Wie und wo finden die Solothurner Filmtage statt?
Die 56. Solothurner Filmtage finden als vielseitige Online-Ausgabe statt. Auf der neuen Website solothurnerfilmtage.ch werden täglich rund 20 Filme starten: das ganze «Panorama Schweiz», die Debütfilme des neuen Wettbewerbs «Opera Prima» genauso wie die Filme des «Prix de Soleure» und «Prix du Public», die Hommagen und Retrospektiven ebenso wie die Trick- und Kurzfilmprogramme.

Und die Filmpreise?
Alle Auszeichnungen werden auch dieses Jahr ausgerichtet. Der «Prix d’honneur» geht an den Zürcher Kinobetreiber Frank Braun. Die Preisverleihung an Braun findet als festlicher Live-Event mit Laudatio statt und kann am Samstag, 23. Januar 2021 um 19 Uhr auf der Website der Solothurner Filmtage mitverfolgt werden. Der «Prix de Soleure» wird als festlicher Live-Event in Anwesenheit des Solothurner Stadtpräsidenten Kurt Fluri und unter Mitwirkung der Jury direkt aus Solothurn übertragen. Auch diese Verleihung kann am Dienstag, 26. Januar 2021 um 18 Uhr auf der Website der Solothurner Filmtage mitverfolgt werden. Der Gewinnerfilm wird am Mittwoch, 27. Januar 2021 noch einmal online zu sehen sein. Der «Prix du Public» wird ebenfalls am 26. Januar um 18 Uhr im Rahmen eines Live-Event, der auf der Filmtage-Website übertragen wird, auch in Anwesenheit von Kurt Fluri vergeben. Der Gewinnerfilm wird am Mittwoch, 27. Januar 2021 noch einmal online zu sehen sein. Welcher der elf nominierten Filme gewinnt, kann das Publikum online entscheiden.

Wie komme ich zu Tickets?
Die Filmplattform wird fünf Tage vor Festivalbeginn freigeschaltet. Ab dann können die virtuellen Plätze reserviert bzw. Tickets gekauft werden. Der Ticketpreis für einen Film oder für ein Kurzfilmprogramm beträgt 10 Franken. Im Zeichen der Solidarität innerhalb der Schweizer Filmkultur richten die 56. Solothurner Filmtage für alle online im «Panorama Schweiz» gezeigten Filme einen Solidaritätsbeitrag aus.

Online gibt’s ja keine Grenzen, also hat mein Ticket-Kauf keine Eile…
Falsch gedacht. Für die Online-Vorführung der Filme bzw. der Kurzfilmprogramme sind jeweils 1000 Plätze verfügbar.

Was gibt es zu sehen?
Die Programmierung orientiert sich an der regulären Festivalprogrammierung. Die Filme starten während des Online-Festivals täglich um 12 Uhr und am Eröffnungsabend um 22 Uhr. Sie bleiben im Anschluss während 72 Stunden online verfügbar. Einmal gestartet, bleiben 36 Stunden Zeit, um den Film oder das Filmprogramm fertig zu schauen.

Gibts «nur» Filme zu sehen?
Nein, zu allen Langfilmen des «Panorama Schweiz» wird jeweils am Folgetag des Filmstarts ein Live-Filmgespräch auf der Website der Solothurner Filmtage angeboten. Das Publikum zu Hause hat Gelegenheit, live Fragen zu stellen. Zum Rahmenprogramm gehören zudem weitere digitale Workshops, Master classes und Live-Schaltungen direkt aus Solothurn, ebenso wie interaktive Vermittlungsformate und Live-Schaltungen. Eine detaillierte Übersicht der öffentlichen Filmgespräche und des Rahmenprogramms wird Mitte Januar 2021 auf der neuen Website der Solothurner Filmtage publiziert.

Und wie informiere ich mich weiter, ehe es losgeht?
Seit Mittwoch ist die neue Website der Solothurner Filmtage online. Sie stellt das aktuelle Programm umfassend vor und bietet in einem Magazin-Bereich weiterführende Informationen zum aktuellen Schweizer Film. Im Bereich «Cinéma Suisse» erschliesst und vermittelt die neue Website die Geschichte des Schweizer Films im Spiegel der Solothurner Filmtage. Ziel ist es, das gesamte Archiv der Werkschau des Schweizer Films bis zu den 60. Solothurner Filmtagen vollständig zu erschliessen. Zum Programmheft gehts über diesen Link.