webdesign, hosting, homepages

Openair Etziken - der Freitag

Das Openair Etziken gehört zu den Lieblings-Openairs von Bloggerin Lucilia Mendes von Däniken. Das hat sich gestern wieder einmal bestätigt. Wenig Worte braucht es, die Bilder sprechen für sich.

Etziken ist gemütlich, Etziken ist übersichtlich, Etziken ist sympathisch - sowohl die Location, als auch die Crew, die Besucher und vor allem: die mit Sorgfalt ausgewählten Bands. Gestern spielte auch das Wetter wieder super mit. Einzig das Cashless-System brachte etwas Unruhe in das Openair, aber auch diese Hürde wurde vom OK mit Sympathie gemeistert.

Die Bands waren alle sichtlich gut gelaunt - in Etziken spielen zu können, scheint Spass zu machen. Claudia Stephani sorgte für ein gemütliches Ankommen, Manillio heizte ein, Troubas Kater machten gute Stimmung, Alvaro Soler packte innert Sekunden das ganze Partyvolk mit seiner lockeren Art, Chlyklass weckte alte Hip-Hop-Erinnerungen und die Sportfreunde Stiller sind unglaubliche Stimmungskanonen. Ihre Lieder machen Spass und wenn die Jungs erzählen, dass sie am Nachmittag im «Aetschi-Bätschi»-See baden waren, dann macht das Wasserämter-Herz mit ihnen einen Gump vom Sprungturm ins Wasser.

Danke Etziken!

Troubas Kater auf der Zeltbühne
 
Alvaro Soler auf der Hauptbühne
 

Chlyklass haben ihre Rhymes und ihre Fans im Griff
 
Sportfreunde Stiller machen einfach Spass!
 
Openair-Idylle - oder: Guet Nacht Etzike!
 
 

 

Logo Zmitz300cont