adiheutschi.ch webdesign

Wirbelnd, sphärisch, wie aus Glas...

Adina Friis malt mit ihrer Band «LUUMU» musikalische Nordlichter. zmitz-Blogger Mirco Koch hat sich die neue «LUUMU»-Scheibe «Projection» angehört und ist dann mal weggedriftet. Nachdem er wieder zurückgekehrt war, hat er seinen Blog geschrieben – glücklicherweise...

Ich hänge mich in meinen Lieblingssessel und drücke «Play». Die Augen fest geschlossen, folge ich der Musik. Sie verzaubert. «Projection» heisst die CD. Der Titel passt. Ich träume mich weg. Es ist ein wenig wie fliegen. Farben. Lichter. Dann der Moment: Das Polarlicht steigt auf. Wie eine Projektion. Solothurn ist nicht mehr hier. Irgendwo in den hohen Norden versetzt. Ich staune und träume weiter. Geniesse die Stimmungen. Die Musik ist vielseitig. Jazzig das Piano. Sphärisch die Melodien. «Ask Me No More» tönt wie aus Glas geschaffen. Das Fender-Rhodes klingt zerbrechlich. Bei «Natalie» packt mich der doppelte Gesang in der zweiten Hälfte des Songs. Es gefällt mir, wie die Stimme hier über dem schwebenden Piano und dem wirbelnden Schlagzeug ihre Kreise zieht. Nachdem ich mich zum dritten Mal über diesen Song freue, merke ich, dass ich beim Einlegen der CD die Repeat-Taste gedrückt hatte.

«Luumu» heisst auf Finnisch übrigens «Pflaume» und «LUUMU» heisst das Trio um Adina Friis. Sie ist der Kopf, schreibt die Songs, spielt Piano und singt. Dazu am Schlagzeug  Andy Schelker und am Doublebass Simon Iten. Die Band ist jung. Adina Friis irgendwo Mitte Zwanzig. «Projection» ist die zweite CD. Die Musik lässt sich nicht einordnen. Zum Glück! Sicher viel Jazz. Auch eine Prise Pop. Dazu viel Piano natürlich. Aber vor allem – und das macht es aus – viele nordische Stimmungen und Melodien. Es lohnt sich, sich darauf einzulassen.

Die in Langendorf aufgewachsene Adina Friis hat nordische Wurzeln. Sie pendle zwischen Kopenhagen und der Schweiz, habe ich irgendwo gelesen. Das passt. Dass «LUUMU» Konzerte in Dänemark und Wien spielen konnte, passt auch. Ich freue mich auf das Gastspiel im Kreuz und höre mir bis dahin die CD an. Via die «LUUMU»-Homepagekann man diese bestellen. Übrigens kann man dort auch das Video zu «Shadows in the Night» entdecken.

«Projection» von «LUUMU» auf der «LUUMU»-Website oder bei cede.ch, bei iTunes, Spotify oder Amazon ordern.
Konzert: am Freitag, 12. Mai, 20.30 Uhr, im Kreuz-Saal Solothurn.
 

(Anmerkung der Redaktion: Das Foto hat Kollega Koch, inspiriert vom Sound, übrigens selbst kreiert!)

Logo Zmitz300cont