webdesign, hosting, homepages

Turm füllt sich mit Kultur

Der Burristurm, liebevoll Muttiturm genannt, füllt sich ab Donnerstag wieder mit Kultur und heisst darum ab sofort wieder KULTURM.

Während der Sommerpause wurde in den alten KULTURM-Mauern viel geplant, diskutiert, gewerkelt. Die Lounge erhielt ein Facelifting und präsentiert sich mit frischem Anstrich und neuer Einrichtung. Diese kann übrigens auch unabhängig von Anlässen besucht werden. Also wer einfach einen Drink oder einen Flammkuchen dort geniessen möchte, ist willkommen.
 
Neu werden die KULTURM-Anlässe gebündelt - und zwar auf ein Anlass-Wochenende pro Monat. Der Grund: Einerseits möchte man den Festival-Charakter in den Turm holen. Andererseits ist so die Personalplanung etwas einfacher. Denn wie auch andere Veranstalter ist die Suche nach Köpfen und Händen, die an der Front und im KULTURM-Hintergrund mithelfen, nicht ganz einfach. Doch Anja Lauper vom KULTURM-Team ist motiviert und zuversichtlich: «Gerade für die aufwändige, aber sehr spannende Programmgruppe konnten wir neue Leute motivieren. Am Startwochenende kann ich zwei Frauen einarbeiten, die dann hoffentlich ab Frühling selbständig Anlässe durchführen können.» Sie ist aber weiterhin froh um Mithilfe. Besonders gesucht sind Leute für den Bereich Marketing und an der Bar.
 
Anja Lauper freut sich aber auch aus musikalischer Sicht auf den Start der neuen Saison. Mit der Band, die am Freitag auftritt, hat sie sich selber einen Wunsch erfüllt: «Musique en route» machen mitreissende Folk-Gypsy-World-Musik. «Die Sieger» sorgen aber schon am Donnerstag für lachende Gesichter. Am Samstag hat dann ADE ein Heimspiel. Sie bringt Italo-Pop in den KULTURM.
 
Infos zum Programm oder Kontaktangaben bei Interesse an der Mithilfe im Kulturm findet man hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Logo Zmitz300cont